Häufigkeit von Krebs bei Kindern in der Umgebung von Kernkraftwerken – atw 53 vom März 2008

Die jüngst vorgestellte Epidemiologische Studie zu Kinderkrebs in der Umgebung von Kernkraftwerken (KiKK) hat zum Ergebnis, dass in Deutschland Kinder unter 5 Jahren häufiger an Krebs, insbesondere Leukämie, erkranken, je näher sie an einem Kernkraftwerksstandort wohnen.

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) stellt die zentralen Ergebnisse der Studie in einem Artikel der Fachzeitschrift atw dar. Den vollständigen Artikel aus der atw 53 vom März 2008 finden Sie hier.

artikel_atw_maerz_2008.pdf

One Response to “Häufigkeit von Krebs bei Kindern in der Umgebung von Kernkraftwerken – atw 53 vom März 2008”

  1. Hingucker sagt:

    Schmarotzer ruinieren deutsche Volkswirtschaft

    Wer, wie die Atomwirtschaft, Atomenergie produziert und nicht selbst auch zu 100% für alle Kosten und Folgekosten inklusive Entsorgung geradesteht, sondern Kosten und Folgekosten auf unbeteiligte Nichtkäufer von Atomenergie abwälzt, ist für mich ein Schmarotzer.

    Wer Atomenergie kauft und nicht selbst auch zu 100% für alle Kosten und Folgekosten inklusive Entsorgung geradesteht sondern Kosten und Folgekosten auf völlig unbeteiligte Nichtkäufer von Atomenergie abwälzt, ist für mich ebenfalls ein Schmarotzer.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.